Schulentwicklung

Schulentwicklungsteam (SET)

Aufgaben und Ziele

Das Schulentwicklungsteam (SET) steuert maßgeblich die Schulentwicklungsprozesse an der BBS Wirtschaft Worms.

Folgende Handlungsfelder gehören insbesondere zu den Aufgabengebieten:

Lehr- und Lernkultur (LLK):
Unterrichtsentwicklung, auf Selbststeuerung sowie Schülerorientierung ausgerichtete Unterrichtsgestaltung, Feedback-Kultur, Dokumentation und Weiterentwicklung des pädagogischen Handelns in kompetenzorientierten Jahresarbeitsplänen, Entwicklung und Fortschreibung eines pädagogischen Gesamtkonzepts. Die Digitalisierung soll, in den jeweiligen Bereichen, weiter vorangetrieben werden.

Qualitätsmanagement (QM):
Planung, Durchführung und Evaluierung der Qualitätsmanagementaufgaben, Zielvereinbarungen mit der ADD und Evaluation, Entwicklung von Teamstrukturen; Überprüfung des schulischen Qualitätsverständnisses (SQV); Dokumentation der Schulentwicklungsarbeit in dem Qualitätshandbuch

Eigenverantwortliche Schule (EVS):
Budgetierung/Budgetverwaltung, Führungs- und Ergebnisverantwortung; Evaluation, Entwicklung und ggf. Anpassung der Prozessbeschreibungen.

Zusammensetzung

Das Schulentwicklungsteam setzt sich aus Mitgliedern der Schulleitung, des Kollegiums und des Örtlichen Personalrats zusammen.

Bei Bedarf werden Schülervertreter/-innen, Schulelternsprecher/-innen, Vertreter/-innen der Betriebe und Berater/-innen zu ausgewählten TOPs eingeladen.

hinten von links: Ralf Volker Klein, Gabriele Münke (Schulleiterin), Steffen Reder (ÖPR-Mitglied)
vorne von links: Christine Antz, Thorsten Weber (Studiendirektor), Emöke Anderlik (SET-Vorsitzende,
stellv. ÖPR-Vorsitzende), Miriam Schmidle (Mitglied der Schulleitung)